GSmGpE6CwX2y9JjB25B8
Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

Umgebungen und Geländewerkzeuge

Umgebungen und Geländewerkzeuge

10 min

Mit Hilfe von Geländewerkzeugen kannst du realistische Landschaften erstellen, wie beispielsweise Berge, Flüsse und Schluchten. Diese Übersicht erklärt die wichtigsten Werkzeuge, mit denen Gelände erstellt wird.

Die Geländewerkzeuge öffnen

Klicke auf der Registerkarte Home (Start) auf die Schaltfläche Editor, um alle Werkzeuge anzuzeigen, die dir zur Verfügung stehen.

Wenn du auf ein Geländewerkzeug klickst, wie beispielsweise Generate (Generieren), Add (Hinzufügen) oder Subtract (Entfernen), wird ein Gelände-Widget geöffnet. Jedes Widget enthält etwas unterschiedliche Funktionen, wie beispielsweise nachfolgend aufgelistet:

Attribut Beschreibung
Size (Größe) Die Größe des Pinsels.
Strength (Stärke) Die Geschwindigkeit des Werkzeugs. Bei höheren Geschwindigkeiten wird das Gelände schneller geändert.
Shape (Form) Die Form des Pinsels. Dies kann ein Würfel oder eine Kugel sein.
Material Das Erscheinungsbild des Geländes.

Nachfolgend sind Unterschiede gezeigt, die bei Verwendung des kugelförmigen Pinsels zu erwarten sind.

Pinsel der größten Größe
Pinsel der kleinsten Größe

Zufälliges Generieren

Mit dem Werkzeug Generate (Generieren) werden zufällige Landschaften erstellt. Mit diesem Werkzeug kannst du schnell eine neue Landschaft erstellen und sie anschließend deiner eigenen Vorstellung nach ändern.

Attribut Beschreibung
Map Size (Kartengröße) Bestimmt die Gesamtgröße der Karte von dem zu erstellenden Gelände.
Seed (Startwert) Die Zufallszahl “seed”, die der Geländekarte zugeordnet ist.
Caves (Höhlen) Wenn dieses Attribut ausgewählt ist, werden in der Geländekarte Höhlen erzeugt.
Biome Size (Biomgröße) Legt die Größe der Biome innerhalb der Gesamtgröße der Geländekarte fest.
Biomes (Biome) Legt fest, welche Arten von Biomen generiert werden, beispielsweise Wasser, Hügel, Berge usw.

Grobgestaltung

Werkzeuge zum Hinzufügen und Entfernen

Add (Hinzufügen) und Subtract (Entfernen) sind die gebräuchlichsten Werkzeuge, mit denen du deine Umgebung „skizzieren“ kannst, also ein Groblayout erzeugst, bevor du beginnst, Details wie Höhlen oder Wasserfälle hinzuzufügen.

Tipps zur Gestaltung
  • Platziere ein Objekt, das in deinem Spiel vorkommen wird, wie beispielsweise einen Baum oder eine Straßenlaterne. Auf diese Weise kannst du die Größenverhältnisse des Geländes besser erkennen.
  • Führe einen Spieltest für dein Spiel durch und überlege, ob sich das Gelände für die Spieler natürlich anfühlt.
  • Gelände kann abhängig vom Blickwinkel unterschiedlich aussehen. Achte darauf, die Kamera häufig zu verschieben, damit du sicherstellen kannst, dass dein Gelände wie beabsichtigt entsteht.

Das Geländeraster verwenden

Bei der Verwendung eines Tools zur Grobgestaltung wird unter der Maus ein Raster angezeigt. Das gesamte Gelände wird auf diesem Raster erstellt. Wenn du mit der Maus klickst und sie verschiebst, um das Gelände zu bearbeiten, erkennst du, dass das Gelände vom Winkel des Rasters beeinflusst wird. Durch Neigen und Drehen der Kamera ändert sich der Rasterwinkel.

Flach entlang des Bodens ausgerichtetes Raster
Im 45°-Winkel zum Boden ausgerichtetes Raster

Detaillierte Gestaltung

Nach der Grobgestaltung musst du dein Gelände feinabstimmen und ihm ein interessantes Aussehen geben. Nachdem eine grundlegende Umgebung gestaltet wurde, werden für die feineren Details im Allgemeinen die Werkzeuge Paint (Bemalen), Grow (Erhöhen), Erode (Vertiefen) und Smooth (Glätten) verwendet.

Paint-Werkzeuge (Bemalen)

Das Paint-Werkzeug (Bemalen) ändert das aktuelle Material des Geländes, z. B. Gras, Fels oder Wasser. Das ist praktisch, um Variationen zu erstellen, wie beispielsweise Schmutz und felsige Stellen auf einer Wiese.

Grow-Werkzeug (Erhöhen)

Das Grow-Werkzeug (Erhöhen) füllt Bereiche langsam mit Gelände. Das ist praktisch, um Hügel hinzuzufügen oder Lücken zwischen Geländeabschnitten zu füllen.

Erode-Werkzeug (Vertiefen)

Das** Erode**-Werkzeug (Vertiefen) entfernt langsam Gelände. Das ist praktisch, um Höhlen, Schluchten, Flüsse oder Seen zu erstellen.

Smooth-Werkzeug (Glätten)

Das Smooth-Werkzeug (Glätten) glättet Gelände in dem ausgewählten Bereich. Das ist praktisch, um stark gestuftes Gelände natürlicher erscheinen zu lassen und scharfe Ecken und Kanten zu entfernen.

Gestalten mit Regionen

Regionen können die Geländebearbeitung beschleunigen, weil du dabei mit großen Bereichen arbeitest.

Regionen auswählen und manipulieren

Eine Region auswählen und manipulieren:

  • Wähle das Regions-Werkzeug (Regionen) aus und klicke auf Select (Auswählen).
  • Klicke mit der Maus und spanne damit eine Regionsbox auf.
  • Manipuliere die Region mit den Werkzeugen Move (Verschieben), Resize (Größe ändern) und Rotate (Drehen) im Menü des Gelände-Widgets. Die Verwendung dieser Werkzeuge ist ihrer Verwendung für Teile sehr ähnlich.

Regionen duplizieren

Du kannst auch ganze Regionen kopieren und einfügen — klicke einfach auf Copy (kopieren) und dann auf Paste (Einfügen), um eine neue Region zu erstellen. Nachdem du eine Region eingefügt hast, wechselt Studio automatisch zum Move-Werkzeug (Verschieben), sodass du die kopierte Region verschieben kannst.

Auffüllen und Löschen

Du kannst sogar ganze Regionen mit einem Material auffüllen oder dieses daraus löschen:

Gefüllte Region
Gelöschte Region

Leere Regionen verbinden

Wenn du eine Region auswählst, wählst du auch die gesamte „Luft“ innerhalb dieser Region aus. Wenn du Regionen bearbeitest — durch Verschieben, Änderung der Größe usw. —, beeinflusst die Option Merge Empty (Leere verbinden) das Ergebnis.

Wenn Merge Empty (Leere verbinden) aktiviert ist, kombiniert Studio die ausgewählte Region mit ihren Umgebungen. Das ist praktisch, wenn du sicherstellen willst, dass sich eine Region natürlich in ihre Umgebung einfügt, wie hier für Eis und Stein gezeigt.
Wenn Merge Empty (Leere verbinden) deaktiviert ist, verbindet Studio die Region nicht mit dem, was sich aktuell dort befindet. Das ist praktisch, wenn du eine Region genau so beibehalten möchtest, wie sie erstellt wurde, wie hier für die Region “air” zu sehen, die unverändert bleibt, wenn der Eisblock verschoben wird.

Geländefarben

Jedes Material für Gelände, wie beispielsweise Fels, Eis, oder Wasser, hat eine Standardfarbe, die du jedoch beliebig anpassen kannst. Wenn du beispielsweise eine Welt in der Arktis baust, oder auf vulkanischem Ödland, kannst du die Geländefarben anpassen, damit sie zu dem Thema passen.

  1. Wähle im Explorer-Fenster das Objekt Terrain (Gelände) aus.
  1. Expandiere im Fenster Properties (Eigenschaften) die Verzweigung AppearanceMaterialColors (Erscheinungsbild > Materialfarben).
  1. Gib einen neuen RGB-Wert für ein Material ein. Dein Gelände wird dynamisch aktualisiert.
Standardfarben
Angepasste Farben